Der Name ist Programm: das Bürgerforum Oberbarmen ist in jeder Beziehung ein Forum für Bürgerinnen und Bürger. Diesen Namen tragen wir früher als andere Bürger- und Bezirksvereine. Natürlich ist das Bürgerforum Oberbarmen Mitglied im Stadtverband der Wuppertaler Bürger- und Bezirksvereine.

Erste Gespräche auf dem Weg zum Bürgerforum Oberbarmen haben 1994 stattgefunden und mündeten in eine Interessengemeinschaft Oberbarmen. 1997 wurde das Bürgerforum Oberbarmen offiziell gegründet. Zur Einweihung des umgestalteten Berliner Platzes wurde ein großes Fest gefeiert. Zuvor gab es das erste Frühlingsfest und einen Weihnachtsmarkt auf dem Wupperfelder Markt.

Das Bürgerforum Oberbarmen betrachtet sich als Nachfolger des Bezirksvereins Rittershausen, der zu einem unbekannten Zeitpunkt seine Tätigkeit eingestellt und aus bürgerschaftlicher Sicht einen „weißen Fleck“ hinterlassen hat. Das Aufgabengebiet ist der Stadtraum zwischen dem Sportplatz Höfen im Osten, der Werther Brücke, Bach- und Westkotter Straße im Westen, der ehemaligen Rheinischen Eisenbahnstrecke und künftigen Nordbahntrasse im Norden und der Eisenbahnstrecke im Süden.

Das Bürgerforum Oberbarmen vertritt die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern, auch der Vereine im Arbeitsgebiet. Deshalb sind die Mitglieder des Vorstandes ansprechbar. Sie erreichen uns über den 1. Vorsitzenden Bernd Schäckermann im CVJM Oberbarmen unter 664066 oder per e-mail an b.schaeckermann@cvjm-oberbarmen.de
 
Besondere Bedeutung hat das Bürgerforum Oberbarmen für die Vernetzung und Koordination von Gemeinschaftsaufgaben, also gemeinsamen (Förder-) Projekten. „Wir freuen uns, dass das Projekt „Soziale Stadt“ in Oberbarmen und Wichlinghausen realisiert wird“.
 
Die aktuelle Satzung des Bürgerforums Oberbarmen gibt es hier:
 
 

Satzung des BFO.pdf
PDF-Dokument [100.9 KB]