Oberbarmen sucht das gute Leben

Wie können wir unsere Stadt neugestalten? Was muss jetzt und in Zukunft passieren, für eine positive und nachhaltige Stadtentwicklung?

Programm steht ab sofort zum Download bereit.

 

Diese Fragen stehen im Fokus des Projektes „Der Stadtteil auf der Suche nach dem guten Leben“ des Bürgerforums Oberbarmen im Verfügungsfonds der Sozialen Stadt/Sozialer Zusammenhalt. Gemeinsam mit Oberbarmer Bürger*innen machen sich dort die Initiatorinnen Iris Colsman (Färberei) und Liesbeth Bakker (Ideaalwerk) in den nächsten Wochen auf die Suche nach dem guten Leben: mit Straßengesprächen, Kreativworkshops und einer Zukunftswanderung. Dabei entstehen innovative Ideen für ein besseres Miteinander und eine nachhaltige Zukunft unserer Stadt, die in den nächsten „Tag des guten Lebens“ 2023 in Oberbarmen einfließen werden: „Durch die vielen Nationalitäten in unserem Stadtteil und durch unsere Verbindung mit Menschen mit Behinderung wird es ein multikulturelles und inklusives Fest.“ freut sich Iris Colsman.

 

Straßenaktionen, Zukunftswanderung und Kreativworkshops

 

“Träume Dein Quartier“ heißt die unterhaltsame Workshop-Reihe ab dem 9. Mai 2022 am Wichlinghauser Klimacontainer an der Trasse. Dort können Menschen aus dem Quartier ihren idealen Stadtteil nicht nur erträumen, sondern auch mit ungewöhnlichen Methoden kreativ ausdrücken: Mit VR-Brille, Popup-Buch oder Instagram-Posts werden die Teilnehmenden dazu ermutigt, ihre Zukunftsideen und Träume für ihren Stadtteil zu äußern.

 

Am 25. Mai 2022 um 16 Uhr starten Bewohner*innen und Akteur*innen aus Oberbarmen vor der Färberei zu einer Zukunftswanderung durch ihren Stadtteil. Mit dem Ziel, Ideen für einen lebendiges und nachhaltiges Oberbarmen zu entwickeln, beschäftigen sie sich unter anderem mit den folgenden Fragen: Wie können Begegnung und Kommunikation in Oberbarmen gefördert werden? Wie kann der Stadtteil noch schöner, grüner und klimafreundlicher werden? Welche konkreten Projekte können dazu beitragen und wer kann diese umsetzen?

 

Im Juli beginnen die spontanen Straßenaktionen des interaktiven Kunstprojektes „Mobile Oase“: Unter dem Titel „I have a dream“ führen Daniela Raimund und Roland Brus Gespräche mit Passant*innen über persönliche Träume, Wünsche und Visionen. Einige Statements werden am 1. September bei der offenen Lesebühne „Glückliche Stunde“ auf dem Vorplatz der Färberei präsentiert. Am „Tag des guten Lebens“ 2023 gibt es eine große Open-Air-Ausstellung mit Portraits und Aussagen der Befragten.

 

„Am 7. September diskutieren wir die Ergebnisse dieser Ideensuch-Aktionen in der Färberei und gehen dann in die konkrete Planung für den Tag des guten Lebens“, erklärt Liesbeth Bakker, die bereits Mitorganisatorin des ersten Wuppertaler „Tag des guten Lebens“ im Ostersbaum 2021 war.

 

Alle Termine und Informationen sind im Programm-Flyer zusammengefasst, der hier zum Download bereit steht.

 

Das Bürgerforum Oberbarmen!

Einladung zum
Bürgerforum vom

16. Februar 2022, 19.00 Uhr


Vorstellung des Projekts
„Der Stadtteil auf der Suche nach dem guten Leben“
Unsere Welt verändert sich.


Wir befinden uns in einer globalen Transformation, die unsere Gesellschaft und unser Klima gleichermaßen verändert. Das passiert auch in Wuppertal Oberbarmen – ob mit unserer aktiven Mitwirkung oder ohne: Die Berliner Straße wird im Sommer immer heißer, die Bäume sterben ab und müssen gefällt werden, Hochwasser zerstören Existenzen.

In Oberbarmen gibt es dazu noch viele Herausforderungen für das gemeinschaftliche Leben im Stadtteil.

 

Wir planen zu diesem wichtigen Thema etwas Außergewöhnliches und aber auch Schönes in Oberbarmen:

 

Wir wollen das gute Leben in Oberbarmen fördern und begeben uns gemeinsam auf die Suche. Am Ende eines großen Vorbereitungszeitraumes kann ein Stadtteilfest stehen, das wir 2023 in Oberbarmen feiern werden. Es soll ein „Tag des guten Lebens“ werden.

 

Die Vorbereitungszeit dazu ist es, für die dieses Projekt steht - unter dem Namen

 

„Der Stadtteil auf der Suche nach dem guten Leben“.

 

In einem großangelegten Zeitraum von etwa 1,5 Jahren bringen wir möglichst viele Menschen in Oberbarmen zusammen, die mit uns diesen Weg der Suche einschlagen wollen.

 

Machen Sie mit – wir brauchen viele Mitstreiter:innen und Suchende!

 

Als die großen wichtigen Themenblöcke für nachhaltiges Leben sehen wir folgende:

 

Mobilitätswandel,
Energiewandel,
Neue Ökonomie,
Ernährung,
Natur- und Grünentwicklung und
soziales Miteinander im Quartier.

 

Das Projekt wird finanziert über den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt (Sozialer Zusammenhalt). An diesem Abend geht es um Information, Austausch und eine vorab entworfene Zeittafel, damit jeder sich ein Bild von dem Projekt und dem Plan machen kann.

Ort: Färberei, Saal
Peter-Hansen-Platz 1, 42275 Wuppertal


Bitte anmelden unter 0202 643064 (Frau Kugel, Herr Josting). Es gelten die 2G: Kommen kann, wer geimpft, geboostert, oder genesen ist. 50 Personen bekommen nach den jetzigen Bestimmungen Einlass, es gilt die Maskenpflicht bis zum Platz.

Sollten sich die Coronaschutzverordnungen bis dahin noch weiter verschärfen, würden wir den Abend auf den 16.3.2022 gleiche Zeit verschieben, da wir der Meinung sind, dass dafür eine Präsenzveranstaltung nötig ist.


Moderation: Iris Colsman, Vorstand Bürgerforum, Geschäftsführerin Färberei e.V.

www.buergerforum-oberbarmen.de

 

 

Flohmärktchen

an der Färberei

 auf dem Peter-Hansen-Platz
 

26.03.2022

21.05.2022

23.07.2022

24.09.2022

12.11.2022



jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

 


 

Tel. Anmeldung für einen Stand (5 € / m) bei Frau Simon: 0202 663046

www.buergerforum-oberbarmen.de